Inhalt überspringen
Webshop

ASL 5000™ Lungen-Simulator

High-Fidelity-Lungen für ein realistisches Beatmungsmanagement-Training

Führen Sie mit dem ASL 5000 Lungen-Simulator Szenarien mit einem spontan atmenden Patienten bei maschineller Beatmung durch. Exklusiv erhältlich für Laerdal SimMan, Nursing Anne Simulator und SimBaby.

Effektives Beatmungsmanagement lehren

Beatmungsgeräte werden immer leistungsfähiger, und jedes Modell, jede Marke hat zahlreiche Optionen und Modi. In Kombination mit der Bandbreite an Atmungsproblemen, die ein Patient haben kann, ist es umso herausfordernder, klinische Kompetenzen bei medizinischem Fachpersonal zu gewährleisten, die für das Beatmungsmanagement zuständig sind.

Der ASL 5000 ist ein Simulator für das Training von hochwertigem Beatmungsmanagement bei Atemproblemen, Intensivversorgung, Pulmologie, Anästhesie und Notfallmedizin.  ASL 5000 kann jedes Atmungs- und Beatmungsproblem mit einem beliebigem Beatmungsgerät und Modus simulieren. Das Training kann für Anfänger und Fortgeschrittene ausgerichtet werden.

Dank dieser Lösung können Sie ein erweitertes Beatmungsmanagement-Training bei den Laerdal-Simulatoren SimMan, Nursing Anne Simulator und SimBaby integrieren. Jeder Vorgang wird von der LLEAP-Software gesteuert.  Der ASL 5000 kann auch als Task Trainer für die Bedienung von Beatmungsgeräten, Wellenformanalyse und Geräteeinweisung genutzt werden.

BillGarrison_ASL5000.jpg

 

"Der ASL-Lungen-Simulator ist eine Win-Win-Lösung für alle, die das gesamte Schulungsprogramm reformieren und erweitern möchten.  Er eröffnet sämtlichen Krankenhausangestellten völlig neue Wege, von dieser Trainingsmöglichkeit zu profitieren."

Bill Garrison, BS ACCS-RRT RCP
Ausbilder für Beatmung
Simulationslabor, St. Elizabeth Healthcare

In Zusammenarbeit mit IngMar

Der ASL 5000 Lungen-Simulator wird von IngMar
exklusiv für Laerdal-Simulatoren entwickelt.

Technische Daten

Der ASL 5000™ Lungen-Simulator wurde in Zusammenarbeit mit Laerdal entwickelt und ermöglicht die Integration des realistischsten Atmungssimulators weltweit, des ASL 5000™, für den SimMan, Nursing Anne Simulator und das SimBaby. Führen Sie mit diesen Simulatoren ein einfaches oder erweitertes Beatmungsmanagement-Training in den Bereichen Anästhesie, Intensivversorgung, Notfallmedizin, Pulmologie und Beatmungsversorgung durch.

  • Beatmungsgerät-Spontanatmung (passiv bis 100 bpm) mit Muskeldruck:
    • SimMan/Nursing Anne Simulator: 0 bis -100 cmH₂O 
    • SimBaby: 0 bis -30 cmH₂O
  • Atemvolumen: 2,5 l

  • Bi-lateraler und uni-lateraler Brustanstieg synchronisiert mit Atemfrequenz und Atmungstiefe (SimMan und SimBaby)

  • Beidseitiger Brustanstieg synchronisiert mit der Atemfrequenz (Nursing Anne Simulator)

  • Kann an jedes Beatmungsgerät abgeschlossen werden – wie ein echter Patient

  • Benutzbar mit jedem Beatmungsmodus, einschließlich Druck/Volumen-Kontrolle, Druckunterstützung, Jet

  • Beatmung, APRV, PAV, HFOV, NIV, SIMV

  • Compliance
    • SimMan/Nursing Anne Simulator: 0,5 bis 250 ml/cmH₂O 
    • SimBaby: 0,5 bis 15 ml/cmH₂O
  • Widerstand
    • SimMan/Nursing Anne Simulator: 8 bis 150 cmH₂O/L/s 
    • SimBaby: 23 bis 250 cmH₂O/L/s
  • Hält PEEP (positiv-endexpiratorischer Druck) von 0 bis >20 cmH₂O

  • Aktivieren Sie problemlos voreingestellte Atmungsprobleme mit variablem Schweregrad, darunter Normale Atmung, Asthma, ARDS, interstitielle Lungenerkrankung (ILD), COPD, respiratorisches Syncytial-Virus (RSV) und bronchopulmonale Dysplasie (BPD)

  • Die Lungenparameter können während des Szenarios ferngesteuert mit unmittelbarer Auswirkung auf das Beatmungsgerät geändert werden

  • Widerstand beim Ein- und Ausatmen unabhängig voneinander einstellbar

  • Vollständig integriert mit LLEAP-Oberfläche (Version 6.3 oder höher für SimMan und Version 6.7 oder höher für SimBaby und Version 7.0.1 für den Nursing Anne Simulator), um Trainingsteilnehmer mit weiteren Patienteninformationen wie Blutdruck, Herzfrequenz, SpO₂, etCO₂, Beatmungsrate, Lungengeräusche und mehr zu versorgen

  • Simulieren Sie Szenarien mit einem spontan atmenden Patienten bei künstlicher Beatmung. Wählen Sie vom ASL 5000 erzeugte Patient-Atmungsgerät-Interaktionen aus

  • Einstellbares I:E-Verhältnis. Ein- und Ausatmungszeit jeweils 0 bis 20 Sekunden

  • Anzeige von Wellenformen und Grafiken in Echtzeit

  • Erstellen und speichern Sie eine unbegrenzte Anzahl von benutzerdefinierten Atmungsproblemen, darunter Pneumothorax, Bronchospasmus, Lungenentzündung, Husten, Mukoviszidose, akutes Lungenödem und mehr. Betrachten Sie eine größere Auswahl von Trainingsapplikationen

  • Simulieren Sie Szenarien, bei denen sich der Zustand des Patienten mit der Zeit verändert

Welcome back

Your session timed out whilst you were away. Do you want to continue signed in?

Continue Sign Out